28 November 2021

Für alle unsere Veranstaltungen gilt seit dem 13. September 2021 die Zertifikatspflicht.
Mehr Infos

Weihnachtsgeschichte

Eine unverhoffte Weihnachtsbegegnung

Wie angewurzelt blieb ich stehen, als ich an diesem kalten Novembertag durch den Wald spazierte. Keine zwei Meter vor mir hatte sich im Gebüsch etwas bewegt. Ich lauschte angestrengt. Da! Ein leises Atmen. Als alleinstehende Frau mittleren Alters hatte ich schon einiges erlebt. Doch jetzt lief es mir kalt den Rücken hinunter. Langsam ging ich näher. Plötzlich kam ein bedrohliches Knurren aus dem Gebüsch und liess mich erstarren. Leichte Panik stieg in mir hoch.

"Ganz ruhig, ich tu dir nichts", sagte ich mit leiser Stimme. Auch um mich selbst zu beruhigen.

Als Antwort bekam ich ein klagendes Jaulen. Ich kauerte mich auf den Boden. Durch den Strauch hindurch blickte ich geradewegs in zwei Augen. Dann sah ich eine Schnauze. Krauses Fell.

"Ein Hund!", rief ich.

"Na, was machst du denn hier?", fragte ich den Hund. Doch das Tier schaute mich nur ängstlich an.

Erst da bemerkte ich, dass es verletzt war. Sein linkes Vorderbein sah merkwürdig verformt aus. Vielleicht ist es gebrochen, schoss es mir durch den Kopf. Oh weh, das Tier musste schleunigst zum Tierarzt. Ich schaute mich um, doch es war niemand da zu dem der Hund gehören konnte. Zum Glück wohnte ich in einer kleinen Wohnung direkt am Waldrand. Ich sauste nach Hause und holte eine Decke. Etwas widerwillig liess sich der Hund damit einwickeln. Glücklicherweise war es ein kleiner Pudel und kein Schäferhund! Ich trug das Tier zu meinem Auto und fuhr mit ihm zum Tierarzt.

Einige Wochen später hatte ich mich dort nach dem Hund erkundigt. Das Tier war dank Chip wieder bei seinem Besitzer. Dessen Name dürfe sie mir leider nicht nennen, hatte mir die Dame am Telefon erklärt. Sei's drum. Trotzdem fragte ich mich ab und zu wie es dem kleinen Fellknäuel wohl geht.

Am 24. Dezember spazierte ich wieder durch den Wald. Die Ruhe, die mich jeweils umhüllte, wenn ich auf den Waldweg einbog wurde abrupt durchbrochen von lautem übermütigem Gebell.

"Nicht Maya! Du kannst doch nicht einfach davonrennen!", hörte ich jemanden rufen.

Und da sah ich ihn! Maya, war offenbar ein Hund und hatte mich erkannt bevor ich ihn überhaupt sehen konnte. Freudig sprang mir der kleine Pudel entgegen! Vor über einem Monat hatte ich ihn hier in der Nähe aufgefunden. Ich streichelte ihn und freute mich fast genauso wie er.

"Sie müssen entschuldigen", drang eine Stimme durch das Hundegebell.

"Ich weiss wirklich nicht, was mit ihm los ist, das macht er sonst nie!"

Vor mir stand eine Frau mittleren Alters. Ich erhob mich.

"Es freut mich wirklich sehr Sie kennenzulernen", sagte ich. "Ich habe Ihren Hund letzten November verletzt hier gefunden. Ich habe mich oft gefragt wie es ihm wohl geht!"

Ich konnte förmlich sehen, wie bei der Frau der Groschen fiel.

"Ich…ich…danke! Einfach nur danke! Wissen Sie ich habe Maya damals überall gesucht…Ich…ich bin übrigens Emmi", brach es aus der Frau hervor.

"Sylvia", stellte ich mich vor.

Gegenseitig erzählten wir uns was an jenem Tag geschehen war.

Das war heute Morgen. Und nun sitze ich hier an Heilig Abend bei einem Festessen, einer geschmückten Tanne und der halben Verwandtschaft von Emmi. Was für ein schönes Weihnachtsgeschenk! Ich kann mich wirklich glücklich schätzen Maya gefunden zu haben.

Eine Geschichte von Nicole Aeschlimann

1. Dezember 2021: Adventsfenster-Eröffnung

Adventsstimmung mit Feuerschale und Drehorgel

Dieser Anlass findet nur draussen statt!

Adventsfenster-Eröffnung

Wir laden Sie herzlich ein zur Eröffnung des ersten Adventsfensters des Quartier-Adventskalenders. Geniessen Sie bei Tee, Punsch und Guetzli die Adventsstimmung mit Musik von der Drehorgel!

Wann: Mittwoch, 1. Dezember 2021, 17:15 Uhr
Wo: Myconiushaus, St. Karlistrasse 49

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gilt Zertifikatspflicht.


02 November 2021

15. Dezember: Adventsfeier

Adventsfeier - Abgesagt!

Stimmen Sie sich mit uns auf Weihnachten ein. Bei feiner Gestensuppe lauschen wir einer schönen Geschichte, singen Adventslieder und geniessen die feierliche Atmosphäre dieser besonderen Zeit. Zum Dessert dürfen Sie sich auf selbstgebackenen Lebkuchen freuen.

Wann: Mittwoch, 15. Dezember 2021, 16 Uhr
Wo: Myconiushaus, St. Karlistrasse 49

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gilt Zertifikatspflicht.


29. Dezember 2021: Altjahrshöck

Altjahrshöck - Abgesagt!

Bild

Lasst uns zusammen das Jahr ausklingen lassen mit den zarten Volksmusik-Klängen der Ziach und Zupf Musig. Zuhören, Plaudern, Geschichten lauschen, sich austauschen – kommen Sie vorbei! Wir freuen uns auf Sie!

Wann: Mittwoch, 29. Dezember 2021, 15 Uhr
Wo: Myconiushaus, St. Karlistrasse 49

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gilt Zertifikatspflicht.


9. Januar 2021: Konzert JuchArte

Konzert der Musikgruppe JuchArte

Die Musikgruppe JuchArte begeistert mit lüpfigen Klängen und Schweizer Volksliedern. Die vierköpfige Gruppe hat sich in ihrem neuen Programm "Bärn – chrüz und quer" auf die Suche gemacht und präsentiert Musik "zwüsche Bärg und tieffe Tal" bis zum "haubi-drü-Blues". Freuen Sie sich auf Schwyzerörgeli, Violine, Kontrabass, Saxophon sowie Gesang und weitere Instrumente.

Wann: Sonntag, 9. Januar 2022, 17 Uhr
Wo: Myconiushaus, St. Karlistrasse 49

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gilt Zertifikatspflicht.

Über die Durchführung oder eine allfällige Verschiebung dieses Konzerts informieren wir zu einem späteren Zeitpunkt (Stand 24.11.21).


01 November 2021

27. November 2021: Gottesdienst im Myconiushaus

Herzliche Einladung zum Gottesdienst

Der Gottesdienst vom 27. November findet im Myconiushaus statt! Leider ist uns hier ein Fehler unterlaufen und der Gottesdienst wurde fälschlicherweise ins Würzenbach lokalisiert und somit nicht in unserer Agenda aufgeführt. Wir bitten um Entschuldigung. Die korrekten Daten lauten wie folgt:

Wann: Samstag, 27. November um 17:15 Uhr
Wo: Myconiushaus, St. Karlistrasse 49

Es gilt Zertifikatspflicht.


30 Oktober 2021

19. November 2021: Musiknachmittag

Musikgruppe "Luzerner Senioren Stubete"

Klaviertastatur Musiknachmittag

Verbringen Sie einen gemütlichen Nachmittag im Myconiushaus – bei einem feinen Zobig und musikalischer Begleitung. Die Musikgruppe Luzerner Senioren Stubete sorgt mit Volks- und Unterhaltungsmusik für gute Stimmung!

Wann: Freitag, 19. November 2021, 15 – 17 Uhr
Wo: Myconiushaus, St. Karlistrasse 49

Es gilt Zertifikatspflicht.

19 Oktober 2021

6. November 2021: Taufgottesdienst

Taufe im Myconiushaus

Weisse Babyschuhe mit roten Blüten auf weissem Hintergrund

Herzlich laden wir Sie zu einer Taufe mit Pfarrer Markus Sahli ins Myconiushaus ein. Als Pianistin begleitet Christina Wagner jeweils die Gottesdienste im Myconiushaus. In diesem Taufgottesdienst heissen wir ihren Sohn, Arthur, in der Gemeinde willkommen. Anschliessend dürfen Sie gerne bei einem kleinen Apéro auf den neuen Erdenbürger anstossen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gilt jedoch Zertifikatspflicht.

Wann: Samstag, 6. November 2021, 15 Uhr
Wo: Myconiushaus, St. Karlistrasse 49, Luzern

29 September 2021

11. Oktober 2021: Erzählcafé

Planungsrunde für die Erzählcafés 2022

Drei Giraffen recken die Hälse zusammen vor wolkigem Himmel

Planung der Themen für die Erzählcafés, welche im ersten Halbjahr 2022 stattfinden werden. Ideen für interessante und unterhaltsame Gesprächsthemen sind herzlich willkommen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gilt jedoch Zertifikatspflicht.

Wann: Mittwoch, 11. Oktober 2021, 9:15 - 11:15 Uhr
Wo: Pfarrei St. Karl